Samstag, 31. Mai 2014

Lacke in Farbe...und Bunt...Essie Madison Ave-Hue

Hallöchen meine Lieben,

heute möchte ich das erste Mal an Lacke in Farbe...und Bunt! von Lena und Cyw teilnehmen.


Diesen Mittwoch gab es die Farbe Pink - wuhu für mich als kleines Mädchen Mädchen total perfekt. Ich steh ja total auf Pink und habe einige pinke Nagellackfläschen daheim, entschieden habe ich mich dann allerdings für meinen Liebsten. 


Essie Madison Ave-Hue stammt aus der gleichnamigen Frühlings-LE 2013, ist aber im Standardsortiment mittlerweile zu finden. 

Die Farbe ist ein mittleres Fuchsia-Pink mit silbernen Glitzerpartikeln, die auch auf dem Nagel erkennbar sind.  



Deckend ist dieser Lack bei mir übrigens schon in einer Schicht und somit ist die Trockenzeit auch echt super. Der Pinsel ist Essie-Typisch angenehm breit, was den Auftrag erleichtert. 

Gekostet hat dieser übrigens 7,95 € bei DM (hier). 


Die Fotos sind alle ohne Topcoat, da ich das eigene Finish von diesem Lack sehr gerne mag. 

Wie findet ihr den pinken Nagellack? Mögt ihr diesen auch so gerne wie ich?

Kussi eure
 




Dienstag, 27. Mai 2014

Kleiner Frankfurt-Haul

Hallöchen meine Lieben, 

heute möchte ich euch endlich die Sachen zeigen, die ich mir vor zwei Wochen am Mittwoch in Frankfurt gekauft habe. 

Da das Glamour Pink Carpet Event (hier) erst am Abend statt fand, hatten wir am Nachmittag zu Shoppen Zeit. 
Natürlich war ein Muss der Primark in Frankfurt an der Zeil. Glücklicherweise war noch nicht allzu viel los, als wir dort waren, weshalb der Einkauf diesmal recht entspannt war. 

Anfangen möchte ich mit dem Schmuck. 

 

Gekauft habe ich mir diese süßen, kleinen, verschiedenen Armbänder, die beide jeweils 2,50 € gekostet haben und in Gold sind. 


Bei diesem Päckchen hat man an den Armbändern verschiedene, kleine Motive, wie z. B. ein kleiner Vogel oder eine kleine Schleife. 


Zu dem Schmuck zähle ich auch die Strasssteinchen für die Nägel dazu, die auch noch in meine Einkaufstasche gewandert sind. 


Als nächstes führte mich der Weg zum Schuhregal. Hier habe ich mir ein paar dunkelblaue Slipper für 3 Euro, ein paar zuckersüße, blau-weiß gepunktete Ballarinas für 5 Euro und das schwarze Paar Ballarinas, welches kleine Blümchenstickerein hat, für 7 Euro. 

Getragen habe ich übrigens alle Schuhe schon und muss sagen, dass ich alle drei sehr bequem finde. Klar haben diese Schuhe nicht wirkliche ein Fußbett, aber für den Preis echt gut. 


Ein Kleidchen, welches schwarz-weiß getigert ist, habe ich auch noch gekauft. Dieses Kleid hat dreiviertel lange Arme und ist talliert.  


Ebenfalls habe ich mir noch einen scharzen Cardigan mit goldenen Köpfen gekauft, der auf 5 Euro reduziert war. 



Schals und Tücher scheinen eine magische Anziehungskraft zu haben, den obwohl ich schon einige Frühlings- und Sommertücher besitze, ist dieses blau-weißes Tuch, mit Blumenprint, auch noch in die Einkaufstasche gewandert. Gekostet hat dieses 4 Euro. 

 

An der Kasse ist dann die Vanillekerze noch mit dazugekommen, die ich mal als Geschenk verwenden werde. Riecht übrigens echt richtig gut nach Vanille.

 

Der nächste Besuch wurde Mango abgestattet, da ich noch ein Outfit für die goldene Hochzeit gebraucht habe. Und ich kann eins sagen: es war Liebe auf den ersten Blick! Ich habe dieses Kleid entdeckt und fand es genial!!

 

Es ist schwarz und asymmetrisch geschnitten und sehr eng! Die Länge ist ca. bis zum Knie, aber ihr werdet dieses Kleid sowieso bald in echt sehen, also lasst euch am besten überraschen. Gekostet hat dieses 29,95 €. 

Na wann wart ihr das letzte Mal bei Primark?

Kussi & Gute Nacht

eure


Samstag, 24. Mai 2014

Alterra: Do you remember?


Hallöchen meine Lieben, 

heute möchte ich euch die neue Alterra LE "Do you Remember?" vorstellen.

Diese LE wird seit letzter Woche an die Filialen ausgeliefert, bis alle versorgt sind, kann es jedoch etwas dauern. In meinem Rossmann war diese letzte Woche erhätlich. 

Das Thema dieser Limited Edition ist die Hand- und Lippenpflege, was leider oft von Alterra als Thema aufgegriffen wird. Mehr hätte ich mich hier, wie viele andere auch, über dekorative Schminke oder ähnliches gefreut. 

Nichtsdestotrotz (bei diesem Wort habe ich jetzt wirklich gegooglet, ob man es zusammen schreibt oder nicht :D) wollte ich mir die LE im Laden mal genauer anschauen, gerade weil ich Kokos als Duft sehr gerne mag. Und tatsächlich drei Artikel durften mit. 
Hier möchte ich euch eine kleine Kurzreview dazu geben. 

 

1. Handpeeling Bio-Kokos

Alterra sagt: " Optimal pflegen kannst du deine Hände mit dem Handpeeling, das nach Rose oder Kokos duftet. Es entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen und versorgt deine Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit.
Anwendung: Verteile eine haselnussgroße Menge des Peelings in deinen feuchten Händen und massiere es sanft ein. Überschüsse spülst du mit viel warmem Wasser ab. Anschließend trägst du idealerweise noch eine Handcreme auf." 


 

Das Peeling enthält 50 ml und kostet 2,99 €, die Duftrichtung Kokos ist zudem vegan. 

Der Duft ist wirklich lecker, die Konsistenz angenehm, ein wenig errinert mich dieses Peeling an das Körperpeeling von Alverde. 
Die Peelingwirkung empfinde ich als angenehm, man merkt etwas davon, diese tut aber auch nicht weh. Man merkt auch schon während des Auftragens die Pflegewirkung der enthaltenen Öle und auch nach dem Abspülen und Abrocknen war die Pflegewirkung noch bemerkbar. Ich hatte danach angenehm weiche Hände. 

Hier erkennt man ein wenig die Konsistenz


Danach habe ich die dazu passende Handcreme aufgetragen.

 Ich denke dieses Peeling ist etwas, das man seinen Händen ein paar Mal im Monat gönnen kann, wenn man einen Beautytag einlegt. Der Duft ist auf jedenfall herrlich und die Wirkung war auch so, wie es sein soll.


Falls jemanden die Inhaltsstoffe interessieren (Quelle: Alterra Facebook-Seite): 
 Handpeeling Bio-Kokos:Aqua, Glycerin, Alcohol*, Hydrated Silica, Glycine Soja Oil*, Xanthan Gum, Sodium PCA, Cocos Nucifera Fruit Extract*, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Sodium Lactate, Sodium Hyaluronate, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Hydrogenated Jojoba Oil, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Parfum**, Limonene**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils 


 

2. Handcreme Bio-Kokos

Alterra sagt: "Rosenduft oder Kokosduft – in diesen beiden Duftrichtungen gibt es diese Handcreme, die schnell einzieht und ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt. Die Kombination mit Bio-Sheabutter, Bio-Kakaobutter und Bio-Rosenwasser bzw. Bio-Sheabutter, Bio-Kokosöl und Bio-Aloe Vera pflegt deine Hände dabei wohltuend."

Die Handcreme enthält 50 ml und kostet 2,99 €. Hier sind beide Nuancen vegan. 


Dieser Duft ist auch wieder sehr angenehm, eben passend zu dem Handpeeling nach leckerem Kokos. Die Pflegewirkung finde ich auch hier wieder sehr gut. Die Handcreme zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches, zartes Hautgefühl.  


3. Nagepflegeöl Kokos

Alterra sagt: "Die beiden sommerlich duftenden Nagelöle mit rein natürlichen, pflanzlichen Ölen sorgen für das Rundum-Wohl deiner Nägel. Die Komposition mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Bio-Jojobaöl, Bio-Rizinusöl, Bio-Kaffee-Extrakt und Vitamin E glättet die Nagelfläche dabei spürbar.
Anwendung: Morgens und abends auf Nagel- und Nagelhaut auftragen und sanft einmassieren."


Das Öl enthält 10 ml und kostet 2,49 € und ist ebenfalls in beiden Nuancen vegan. 

Das Bild oben wollte sich einfach nicht gerade drehen lassen, tut mir leid. 



Das Öl duftet auch wieder herrlich nach Kokos und pflegt meine trockenen Nagelhaut sehr gut. Die Anwendung erfolgt mit dem kleinen Pinsel, mit dem man etwas von dem Öl auf die Nagelhaut aufträgt, kurz einwirken lässt, und dann einmassiert. Danach ist die Haut etwas fettig, da es Öl ist, dauert es auch etwas länger um einzuziehen, weshalb ich den Auftrag immer nur am Abend mache. 

Die Inhaltsstoffe wieder laut Facebook-Seite von Alterra: Nagelöl Bio-Kokos:Glycine Soja Oil*, Olea Europaea Fruit Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Ricinus Communis Seed Oil*, Cocos Nucifera Oil*, Vanilla Planifolia Fruit Oil*, Coffea Arabica Seed Extract*, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Alcohol*, Parfum**, Limonene**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils


Ein weiteres Produkt ist der Lipbalm, den es jeweils in der Nuance Kokos-Vanille (vegan) und Himbeere gibt. Kosten tut dieser 7 gramm für 2,49 €. Dieser hat mich nicht interessiert, da ich genug Lippenpflegeprodukte besitze. 

Alles in allem finde ich die Produkte, die ich mir gekauft habe sehr gut, aber leider nichts außergewöhnliches. 
Ich hoffe von Alterra wird es auch bald mal eine Kosmetik-LE mit Schminkartikeln geben. 

Habt ihr die Produkte schon entdeckt oder gekauft? Wie findet ihr diese?

Kussi eure

 

Freitag, 23. Mai 2014

Meine Top 3: Lush Produkte

Meine Top 3 Lush Produkte - Blogparade bei www.ineedsunshine.de Beautyblog

Hallöchen meine Lieben, 

mal wieder eine Blogparade von der lieben Diana von I need Sunshine (hier). 

Diesmal geht es um unsere Top 3 Lush Produkte. Hier möchte ich anmerken, dass ich nur 3 Produkte von Lush  (und ein paar Proben) besitze, aber ich finde dies eine gute Möglichkeit euch diese vorzustellen. 


Platz 3: 
Tea Tree Streamer Tab

 

Lush sagt: "Genau richtig, wenn deine Haut dir das Leben schwer macht. Das enthaltene Teebaumöl wirkt super gegen unreine Haut und Pickel, vor allem in Form von heißem Dampf, da deine Poren dann geöffnet sind und es sozusagen direkt an der „Unfallstelle“ arbeiten kann. Nach getaner Arbeit beruhigt Aloe Vera, und deine Haut wird schon bald kein Problem mehr sein. Einfach in einer Schüssel mit heißem (nicht kochendem!) Wasser auflösen, Kopf mit Handtuch bedecken und Gesicht über die Schüssel halten. "


Mir wurde im Lush-Store empfohlen, den Tab zu teilen und somit reicht dieser bei mir für 2 Anwendungen (so sieht er übrigens geteilt aus).


Die Anwendung empfand ich als sehr angenehm, da es mal ein anderes Gesichtsdampfbad war, als immer nur mit Kamillentee. Ein Dampfbad wende ich sehr gerne an, da es herrlich entspannt und ich einen deutlichen Effekt auf meine Haut spüre. 
 

Diesen Tab wendet man wie folgt an: 
Heißes Wasser kochen, in eine Schüssel füllen, den Tab hinein schmeißen (dieser blubbert richtig schön) und danach kopfüber das Gesicht hinein halten und den Kopf mit einem Handtuch bedecken, damit die Dämpfe nicht entweichen können. Die Dauer wird mit ca. 10 Minuten empfohlen, diese Zeit halte ich auch ein. 
Danach tupfe ich mit einem Zewa-Tuch mein Gesicht trocken und lege meistens eine Maske auf, damit diese durch die geöffneten Poren gut einziehen kann. 
Übrigens das Wasser braucht ihr nicht wegschütten, es dient noch bis ca. 1 Woche als Gesichtswasser, wenn ihr es im Kühlschrank aufbewahrt. 
Der Effekt ist zwar dann nicht mehr ganz so groß auf die Haut, aber immer noch vorhanden. 
Mit 1,50 € pro Tab ist dieser definitiv ein Luxusprodukt und keins was man sich immer gönnt. Aber ich war von der Wirkung sehr angetan. 

 

Platz 2

Honey Trap Lip Balm

Lush sagt: "Für süße Vanille-Honig-Küsse. Würdest Du Honig und Seide mischen und hörbar machen, würdest Du wahrscheinlich Eartha Kitt's Stimme hören, die "Old Fashioned Millionaire" singt. Eartha ist die Verkörperung von süß, soft, sexy und verrucht. Wir mögen den Gedanken, dass unser Honey Trap dieselben Qualitäten besitzt. Trag etwas verruchte weiße Schokolade auf, süßen Honig, softe Buttern und köstliche Vanille für verführerisch schmackhafte Lippen."

Den Geruch finde ich super lecker! Er riecht etwas nach Honig und After-Eight und süß - gefällt mir sehr gut. Auch die Pflegewirkung finde ich gut, da meine Lippen danach für einige Stunden schön zart und weich sind. 
Schade finde ich, dass der Lip Balm in einer Dose ist, da hier die Anwendung nicht so praktisch ist.

Gekostet hat dieser 8,50 € für 8 gramm. 

 

Platz 1

Mint Julips Lip Scrub

Lush sagt: "Belebe deine Lippen mit diesem effektiven Peeling aus Jojoba- und Tagetesöl und dem Frischehauch von Pfefferminze. Um das ganze abzurunden, geben wir noch etwas Vanille-Extrakt dazu, für köstlich schmeckende, wunderbar weiche Schmollmünder. Reib es einfach über deine Lippen, wann immer du Lust auf Zucker und weiche Lippen hast! "

Definitiv mein Platz 1! Dieses Lippenpeeling besitze ich seit ca. 5 Monaten und liebe es total! Der Geschmack ist einfach richtig lecker, schmeckt total wie After-Eight und ich muss mich richtig zusammenreißen, um nicht noch viel mehr zu verwenden, um mehr von meinen Lippen abschlecken zu können. 

 

Die Anwendung ist total simple. Ein wenig aus der Dose entnehmen, auf den Lippen verteilen und einreiben und danach einfach ablecken, ich verwende danach gerne noch einen Lipbalm (z.B. den Honey Trap) - und im Nu hat man weiche Lippen. 

Das Lippenpeeling kostet 8,95 € und ist vegan. Trotz dieses stolzen Preises würde ich mir das Lippenpeeling allein wegen des Geschmacks nachkaufen. Auch wenn ich weiß, dass man ein Peeling schnell selbst herstellen kann, ein selbst hergestelltest schmeckt halt einfach nicht so gut :).

Die Blogparade von Diana ist mittlerweile schon 1 Jahr alt, weshalb es was zu feiern gibt. Verlost wird ein wunderschönes, entspannedes Badeset von Lush "Relax more". Da ich noch nicht so viele Lushprodukte besitze und meine Sammlung gerne wachsen soll, würde ich mich über das Set sehr freuen. Besonders das Comforter Schaumbad finde ich richtig interessant, da ich schon sehr viel darüber gehört habe. Und natürlich könnte ich so einen Vergleich zu den Badebomben von Lush zu meinen eigenen, hergestellten Badebomben herstellen (hier).


Habt ihr Lieblingsprodukte von Lush? 

Kussi eure


P.S.: An meine Freunde und Verwandte: Gerne dürft ihr mir von Lush etwas zum Geburtstag schenken, z.B. die Lush Vanilla Dee-Lite Bodylotion, in deren vanilligen Duft ich mich das letzte Mal im Lush-Store verliebt habe (hihi gleich erwähnen müssen :D). 


Dienstag, 20. Mai 2014

Essie-Neon Collection 2014


 http://www.chicprofile.com/wp-content/uploads/2014/03/Essie-Neon-2014-Swatches.jpg


Hallöchen meine Lieben, 

heute möchte ich euch die Essie Neon Collection 2014 vorstellen, die ich mir bei Petra´s Nailstore (hier) bestellt habe. 

 

In meinen Einkaufswagen sind I´m Addicted in Orginalgröße für 8,28 € (dank 10% Rabattcoupon) und die Farben "Too Taboo" und "Chills & Thrills" im kleinen Cube zusammen mit Mini-Blanc und Mini-Good to Go für 15,21 € gewandert. 

Die Lacke trocknen alle semi-matt, was ich sogar recht schön finde, und mit einem Topcoat (hier z.B. der Good to Go von Essie) bekommt man den Lack zum Strahlen. 

Von Essie wird empfohlen, eine Schicht Blanc vorher zu lackieren, um die Farben noch mehr zum Leuchten zu bringen. Ich finde, bei diesen drei Farben ist das defintiv kein Muss, aber entscheidet selbst. Auf meinem Ringfinger habe ich jeweils eine Schicht Blanc vorher lackiert. Der Zeigefinger ist ohne Topcoat, damit ihr das Finish erkennt. 

Die Farben, die ich gekauft habe, empfinde ich nicht wirklich als Neonlacke, aber sie gefallen mir für den Sommer trotzdem sehr gut. 




Too Taboo ist ein schönes, beeriges Pink, welches bei mir in zwei Schichten gedeckt hat. Ich empfand den Auftrag, im Gegensatz anscheinend zu vielen anderen Bloggern, als angenehm. Dieser Lack hat bei mir nicht rumgezickt und die Trockenzeit war auch in Ordnung. Der Pinsel ist, wie bei allen dreien, ein schmaler Profipinsel. 

 

Auf meinem Ringfinger habe ich als Base Essie Blanc verwendet und mein Zeigefinger ist ohne Topcoat, damit man das Finish erkennen kann. 
 



Hier seht ihr den Lack nochmal am Nagelrad geswatcht



Der nächste Lack ist ebenfalls ein Minilack aus dem Cube "Chills & Thrills". 




Dieser Lack hat mich sehr an Essie Butler Please errinert, ein Vergleich wird folgen, den dieses Dunkelblau hat meiner Meinung nach leider nicht sehr viel mit Neon zu tun. Trotzdem gefällt mir, wie auch Butler Please, die Farbe sehr gut. 


 

Der Auftrag war auch hier wieder in Ordnung, ich hatte keinerlei Probleme und habe, wie oben auch schon, für den Ringfinger Essie Blanc als Basis verwendet und nur meinen Zeigefinger ohne Topcoat belassen. Wie ihr hoffentlich seht, ist der Blanc definitv kein Muss, um die Farben super erkennen zu können. 

 

Hier seht ihr die Farbe in der Flasche und am Nagelrad. 

 

Und der dritte im Bunde ist Essie I´m Addicted. 

Eine Farbe die mir von diesen drei am Besten gefällt. 

Ich finde dieser Lack hat auch ein bisschen was von Neon, eben ein türkises Neon. Die Farbe macht, wie ich finde, gleich gute Laune und errinert an Sommer. 
Diesen Lack habe ich auch schon auf Instagram gepostet, wer mir hier folgt kennt diesen schon. 

 

Auch hier bin ich wieder nach dem gleichen Schema vorgegangen: Essie Blanc auf den Ringfinger als Basis und den Zeigefinger frei vom Topcoat gelassen. 

Auch hatte ich hier wieder keinerlei Probleme mit dem Auftragen, habe aber zwei Schichten benötigt, um ein schönes, deckendes Finish zu erhalten. 

Bitte beachtet meine Nagelränder nicht, diese habe ich danach erst sauber gemacht, wollte mich beeilen um noch gutes Licht zu haben. :)

 

Und hier wieder ein Swatch auf dem Nagelrad.

 

Hier seht ihr alle drei gemeinsam noch einmal.

Die weiteren Swatches könnt ihr z.B. bei Fanessinista (hier) ansehen. 

Alles in allem finde ich die Lacke schon sehr schön und verwende diese gerne für den Sommer, jedoch meiner Meinung nach dem Thema Neon nicht ganz gerecht. 

Wie findet ihr die Farben? Was sind eure Erfahrungen mit Essie Neon?

Kussi & Gute Nacht 

eure 
 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...