Dienstag, 22. Juli 2014

Golden Rose Magnetlacke

 
Hallöchen meine Lieben, 

heute möchte ich euch zwei super Mitbringsel vorstellen, die mir meine "Zieheltern" aus ihrem Türkeiurlaub mitgebracht haben. 
Ich habe mich total darüber gefreut. 

Es handelt sich um die GoldenRose Magnetic Nagellacke. 

...Magnetnagellack...war bis jetzt für mich immer ein leidiges Thema. Ich habe zwei verschiedene von Essence (klar bevor man es einmal ausprobiert, lieber gleich zwei mitnehmen) mit dem passenden Magneten und dem Magnetstift und einen Repstyle Nagellack von Essie...und keiner von diesen Lacken hat bis jetzt bei mir auch nur ansatzweise funktioniert. 

Deshalb war ich umso gespannter, ob den die GoldenRose Nagellacke funktionieren würden? Natürlich wurde gleich der alte Lack ablackiert und der neue auf die Finger aufgepinselt. Schwups und schnell den Magnet für ca. 5 Sekunden darüber gehalten und siehe da.....


....es funktioniert! Ich bin soooo begeistert!! :) 
Das Muster gefällt mir richtig gut und auch die Farben finde ich super. 



Wichtig ist, dass der Lack beim Magnet "überlegen" noch richtig feucht ist. 


Und danach den Lack trocknen lassen. Am Schluss habe ich ihn noch mit Überlack fixiert, was übrigens das Muster nicht verändert hat. 

 

Auf der linke Hand trage ich auf allen Nägeln, bis auf dem Ringfinger, das Muster Nr. 2, welches sterförmig ist und etwas Galaktisch aussieht. Die Farbe würde ich als dunkles Lila mit silber und lila glitzernden Partikeln beschreiben. Bei Golden Rose werden die Farben in Nummern angegeben. 



Bei dieser Nuance handelt es sich um Nr. 116 (lt. Amazon "Deep Metallic Purple"). Passend hierzu gehört auch der sternenförmige Magnet. 
An meinem Ringfinger trage ich den Magneten, der Längsstreifen erzeugt. 


Und da die zweite Farbe auch noch getestet werden wollte, habe ich an meiner rechten Hand die Farbe Nr. 08 ausgewählt. Diese würde ich als Kirsch-Glitzer-Weihnachts-Rot beschreiben. Ich hoffe ihr wisst was ich meine^^. Auch dieser Lack enthält wieder rote, metallischwirkende Glitzerpartikel.


Bei diesem Lack ergibt der Magnet ein Querstreifen-Muster.

 

Auch hier ist die Anwendung wieder sehr einfach: erst einen Nagel lackieren und gleich danach den Magnet kurz über den Nagel für ca. 5 Sekunden halten. Und genauso geht ihr bei den restlichen Nägeln vor. 
Leider seht ihr auf diesem Bild das ich bevor die Nägel trocken waren auf den Ringfinger gekommen bin. 
Hier hatte ich eigentlich das Sternemuster.


Falls euer Magnet mal mit Nagellack in Berührung kommen sollte, nicht so schlimm. Einfach mit Nagellackentferner sanft reinigen. 


Der Auftrag des Nagelackes war übrigens echt total in Ordnung. Die Pinselbreite würde ich als Mittel beschreiben, nicht so dick wie bei Essie, aber trotzdem sehr angenehm. 

 

Hier seht ihr den Lack nochmal in Kunstlich. 

Über die Haltbarkeit kann ich euch leider noch nicht so viel sagen. Nur so viel: Trage diesen Lack mit dem Essence Better Than Gel Nails Top Coat schon seit zwei Tagen und habe noch keine Tipwears. 

Und jetzt kommt das Beste: Ich habe mich online mal etwas informiert, für all diejenigen, die nicht im Türkeiurlaub sind oder kommen. 

Es gibt eine deutsche Internetseite, über die man die Lacke bestellen kann. Auf dieser Website (hier) gibt es noch einen Magneten, der Zick-Zack Muster auf die Nägel macht zu kaufen, und eine richtig große Auswahl an weiteren Magnetnagellacken. 
Kosten tut hier einer 5,95 €. Ich werde mir einen mit Zick-Zack-Muster auf jedenfall noch bestellen. 

Wie viele diese in der Türkei kosten, kann ich euch leider nicht sagen, da die Lacke ein Geschenk waren, aber falls ihr eueren Sommerurlaub dort verbringt schaut doch einfach mal in die Apotheken (ja dort gibt es die zu kaufen). Vielleicht werdet ihr ja fündig.
 

Habt ihr den schon Erfahrung mit Magnetnagellacken? Kennt ihr die Firma GoldenRose?

Kussi eure


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...